Schäferhund Mix / Mischling

Schäferhund Mischling als Alternative zum reinrassigen Schäferhund


Sind Sie auf der Suche nach einem Schäferhund Welpen, Schäferhund Mix Welpen, Schäferhund Deckrüden oder möchten Sie einem Schäferhund in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Schäferhund Kleinanzeigen.

Kategorie:Schäferhund Mix

1
Oda

Oda

Oda Schäferhund-Mix Alter und Größe: 1 Jahr,  56 cm Geschlecht: Hündin (kastriert) Verträglich mit: Rüden und Hündinnen Vermittlung zu Katzen: Katzentest…
22/03/2017
Barcelona
Aufrufe: 67
Preis: € 300
Rambo, ein lieber Jungrüde wartet auf seine Menschen

Rambo, ein lieber Jungrüde wartet auf seine Menschen

Rambo wartet in unserem Partnertierheim in Ungarn auf seine Menschen. Er ist 14 Monate alt und 55cm hoch. Wir haben…
13/03/2017
Solingen
NRW
Aufrufe: 89
Preis: € 260
Leo - Stark und sensibel

Leo - Stark und sensibel

Hallo, ich bin der Leo. Und ja, ich mache optisch richtig was her. Wenn ich mich auf die Hinterbeine stelle,…
06/03/2017
Zülpich
NRW
Aufrufe: 198
Preis: € 250
Terra - Großartig!

Terra - Großartig!

Hallo Ich bin die Terra. Eigentlich wollte ich meinen Vermittlungstext selbst schreiben. So machen das alle anderen Hunde hier im…
05/03/2017
Zülpich
NRW
Aufrufe: 154
Preis: € 250
Zelda - Einfach nur toll

Zelda - Einfach nur toll

Zelda muß einmal ein verantwortungsvolles, gutes Zuhause gehabt haben. Warum wir das vermuten? Als der Tierarzt sie kastrieren wollte, hat…
04/03/2017
Zülpich
NRW
Aufrufe: 259
Preis: € 250
Fence sucht liebevolles Zuhause

Fence sucht liebevolles Zuhause

Name: Fence Geschlecht: weiblich Geboren: 10/2012 Auf Pflegestelle in: Düren Sie ist sehr menschenbezogen und sehr kinderlieb. Fence ist sehr…
03/03/2017
NRW
Aufrufe: 103
Preis: € 300
Justin - Weg aus Spanien...

Justin - Weg aus Spanien...

Huhu Ich bin der Justin. Also so nennen mich die Leute hier im Tierheim bei Santiago de Compostela oben links…
11/02/2017
Zülpich
NRW
Aufrufe: 106
Preis: € 250
Carrie

Carrie

Carrie Alter und Größe: 7 Jahre 55 cm Geschlecht: Hündin (kastriert) Verträglich mit: Hündinnen und Rüden  Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich Besonderheit: ---…
31/01/2017
Barcelona
Aufrufe: 188
Preis: € 300
Fenix wartet so lange auf seine Menschen

Fenix wartet so lange auf seine Menschen

NOTFALL FENIX Rüde geboren ca. 10/2013 Schulterhöhe ca. 58 cm Aufenthaltsort: Tierheim Albolote NOTFALL – FENIX SITZT GANZ ALLEINE IN…
05/06/2016
Aufrufe: 2071
Preis: € 0
1

Haben Sie einen Schäferhund Mix zu verkaufen? Wir bieten die Möglichkeit diesen Hund auf dieser Seite in einer kostenlosen Kleinanzeige zu veröffentlichen. Viele Interessierte nach einem Schäferhund Mix kommen auf unsere Seite! Nutzen Sie diese Plattform!

Hier kostenlose Kleinanzeige aufgeben

Der Schäferhund Mix, Schäferhund Mischling – Alternative zum reinrassigen Hund

Wer einen Schäferhund Mix besitzen möchte, der steht vor der sprichwörtlichen Qual der Wahl, denn es gibt unzählige verschiedene Schäferhund Mix-Arten. So kann man sich zum Beispiel für folgende Mischlinge entscheiden:

  • Einen Schäferhund-Collie-Mischling, der rein optisch beide Hunderassen in sich vereint.
  • Ein Dobermann-Schäferhund-Mix, der vom Aussehen her eher nach dem Dobermann kommt.
  • Dazu werden auch “Mehrfach-Mischlinge” angeboten, wie zum Beispiel: Schäferhund-Husky-Collie-Mischling, bei dem die Merkmale des Deutschen Schäferhunds, des Huskys und des Collies unterschiedlich stark hervortreten.

Bei einem Schäferhund Mischling kann entweder die Mutter oder der Vater ein reinrassiger Schäferhund sein und dementsprechend ist der jeweils andere Part einer weiteren Rasse zugehörig oder sogar selbst ein Mischling.

So werden unter der Bezeichnung Schäferhund Mix die verschiedensten Hunde zusammengefasst. In der Regel ist diesen ein unterschiedlicher hoher “Schäferhund-Anteil” gemein.

Schäferhund Mischling: ein “verdächtiges” Aussehen

Schäferhund Mix

Häufig sieht man beim Schäferhund Mix deutlich die Mitwirkung eines Schäferhundes.

Aufgrund des Aussehens des Schäferhund Mix kann jedoch eine ungefähre Aussage über seine Abstammung gemacht werden. So weist beispielsweise ein blauer Zungenfleck bei hütehundeartigen Mischlingen auf den Einfluss von einer nordischen Rasse hin.

Besitzt der Schäferhundmischling dagegen einen langen Schwanz, der an seinem Ende mit einem Schwung über den Boden reicht, dann deutet dies in der Regel auf ein sehr ausgeprägtes Hüte- und Behüteverhalten hin.

Hier kommen somit die Schäferhund-Gene durch. Sehr große Pfoten lassen dagegen darauf schließen, dass der andere Elternteil noch größer als ein Schäferhund gewesen ist.

Wer jedoch genau wissen möchte, welche Rassen in dem eigenen Schäferhund Mix Welpen enthalten sind, der kann einen Erbguttest durchführen lassen.

Dementsprechende Anbieter findet man zum Beispiel im Internet oder es wird der Tierarzt danach gefragt. Für den Test ist lediglich eine Speichel- oder Haarprobe notwendig, die zu Hause entnommen und anschließend an ein dementsprechendes Institut geschickt werden kann.

Handelt es sich bei einem Schäferhundmischling um einen reinrassigen Hund?

Im eigentlichen Sinn ist ein Schäferhundmischling kein reinrassiger Hund, da sich in ihm mindestens zwei verschiedene Rassen vereinen. Allerdings werden hier folgende Arten unterschieden:

  • Mischlingshund: Hierbei handelt es sich um ein Tier, das bei einer geplanten oder ungeplanten Paarung von zwei Hunden gezeugt wurde, die entweder nicht derselben oder sogar keiner Rasse angehören.
  • Hybridhund: Bei einem solchen Hund gehören beide Elterntiere unterschiedlichen Rassen an. Im Normalfall ist die Verpaarung hier geplant. Das Ziel der Verpaarung ist, die positiven Eigenschaften der beiden Rassen zu vereinen. Aufgrund dessen werden diese Tiere oft auch als “Designerhunde” bezeichnet. Mit ihnen wird nicht weitergezüchtet, denn es werden immer nur die beiden ursprünglichen Rassen miteinander gekreuzt.

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Hybridhunde und Mischlingshunde zumeist “vermischt”. Gemeint ist dann ein Hund, dessen Eltern nicht von derselben Rasse abstammen und der unter Umständen auch mehr als nur zwei Rassen in sich vereint.

Risiko Schäferhund Mix?

Schäferhund Collie Mix

Schäferhund Collie Mix

Immer wieder hört man bei Schäferhundmischlingswelpen sowie bei ausgewachsenen Tieren, dass deren Kauf ein Risiko sei, da man nicht weiß, welche rassetypischen Eigenschaften in ihnen vorhanden sind.

Wer einen Schäferhund Mix Welpen kaufen möchte, kann in der Regel, wenn die Elterntiere nicht bekannt sind, nicht genau sagen, wie groß sein Tier einmal werden wird, welcher Charakter durchdringt und wie sich das Aussehen im weiteren Wachstum entwickelt.

Allerdings sollte hier auch beachtet werden, dass es keine Hunde gibt, die von Natur aus “bösartig” und/oder aggressiv sind.

Bei einer guten Sozialisierung, einer liebevollen aber konsequenten Erziehung sowie ausreichend Bewegung und Beschäftigung kann bei einem Schäferhund Mix ebenso wie bei einem reinrassigen Tier normalerweise davon ausgegangen werden, dass er sich zu einem treuen und friedvollen Begleiter entwickelt.

Dazu kommt, dass jeder Hund ein Individuum ist und den Genen zum Trotz ebenfalls ganz persönliche Eigenschaften entwickelt.

Ist ein Schäferhund Mischling gesünder als ein reinrassiger Hund?

Schäferhundmischling

Ist ein Schäferhundmischling gesünder als ein reinrassiger Schäferhund? – Nein: automatisch ist ein Mix Hund nicht gesünder.

Das Vorurteil, das ein Schäferhund mix robuster und gesünder als ein “überzüchteter”, reinrassiger Hund ist, hält sich zumeist sehr hartnäckig. Dabei besitzt ein Mischling keinesfalls automatisch eine bessere Gesundheit als ein reinrassiger Schäferhund. Hier kommt es zum Beispiel auch auf folgende Faktoren an:

  • Welchen Genpool besitzt der Hund?
  • Sind Erbkrankheiten bekannt?
  • Wie ist individuelle Verfassung des Hundes?
  • Wird der Schäferhund Mix artgerecht gehalten?

Wo bekommt man einen Schäferhundmischling?

Ein Schäferhund Mix kann unter anderem hier erstanden werden:

  • Von Privat: als Nachwuchs oder bei Abgabe eines älteren Tieres
  • Notauffangstationen
  • Tierheime
  • Von dieser Seite

Schäferhundmischlinge aus dem Tierheim beziehungsweise aus einer Notauffangstation werden gegen eine sogenannte Schutzgebühr abgegeben. Diese wird unter anderem aus folgenden Gründen erhoben:

  • Rettungshunde Ausbildung

    Ein Schäferhund-Mischling bei der Rettungshunde Ausbildung.

    Als Kostenabdeckung für das Tierheim, wie zum Beispiel für geleistete Impfungen und Tierarztbesuche.

  • Es soll sicherstellen, dass sich der Hundehalter auch die weiteren Kosten für den Vierbeiner leisten kann.
  • Die Gebühr schützt davor, dass das Tier aus dem Tierheim geholt und gleich weiterverkauft wird.
  • Es verleiht dem Tier eine gewisse Wertigkeit. Oftmals hält sich noch das Denken: “Was nichts kostet, ist nichts wert.”
  • – Dadurch sollen unüberlegten, spontanen Entscheidungen vorgebeugt werden.

Ob privat oder aus dem Tierheim: Generell sollte man gut überlegen, ob man ausreichend Zeit und Platz für einen Schäferhund Mix hat.

Ein Schäferhund Mischling kann ein genauso treuer, zuverlässiger und friedlicher Begleiter sein, wie ein reinrassiges Tier.

Haben Sie einen Schäferhund Mischling? Welchen Charakter, welche Eigenschaften hat Ihr Hund? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Haben Sie einen Schäferhund Mix zu verkaufen? Wir bieten die Möglichkeit diesen Hund auf dieser Seite in einer kostenlosen Kleinanzeige zu veröffentlichen. Viele Interessierte nach einem Schäferhund Mix kommen auf unsere Seite! Nutzen Sie diese Plattform!

Hier kostenlose Kleinanzeige aufgeben

12 thoughts on “Schäferhund Mix / Mischling

  1. Ich habe einen, jetzt 11 Jahre alten, Schäferhund – Collie(Langhaar) Mischling. Er kam mit 3 Jahren zu uns, aus 2. o. 3. Hand, mit großer Angst vor Männern, Zeitungen, Stöcken und Alkohol.
    Er ist ein wunderschönes Tier mit einem idealen äußerlichen Mix beider Rassen. Charakterlich eher an den Collie gelehnt ist Sydney ein ruhiger, aufmerksamer und sehr neugieriger Hütehund. Obwohl er das Hüten bei seinen “städtischen” Vorbesitzern sicher nicht gelernt hat, hütet er mich beim abendlichen Spielen zu gerne. Seine anfänglichen Ängste haben wir binnen 2-3 Wochen überwunden, bis zum vollen Vertrauen dauerte es jedoch gut 2 Jahre. Nun lässt er sein Herrchen nicht mehr aus den Augen, soweit möglich, denn er muß ca. 8-10 h allein im Haus sein. Aber er hält durch und bewacht auch sehr gut ( nur einmal kurz bemerkbar machen, dann Ruhe und kein Reinkommen ohne unsere Erlaubnis für Fremde ). Morgens und abends wird er – seinem Alter entsprechend jetzt etwas weniger – mit Toben und mindestens je 1/2 h “Gassi” belohnt. Meist trifft er Freunde mit denen er dann auch ausgiebig spielen kann. Bei seinen Feinden, Beissereien kamen auch schon vor, überzeugte er mit seiner Wendigkeit. Kaum ein anderer Hund bekam die Chance in wirklich zu “erwischen”, ob Schäferhund, Weimaraner, Labrador, von den “kleinen” ganz zu schweigen. Bei Demutverhalten oder Zurücknahme durch den Besitzer hört er sofort auf.
    Ein wesentlicher “Collie” Schwachpunkt (lt. Tierärzten): er ist bei Unbekanntemr ängstlich – Gewitter, Tierarzt-tisch, Spritzen oder Untersuchungen auch meinerseits. Staubsauger u.a Geräte hingegen sind kein Problem.

  2. seit gestern bin ein stolzer besitzer eine 7mon. alten schäferhund bordercolli mix. er ist sehr agil und schon sehr auf mich bezogen. meine wohnung bewacht er, in dem er einmal kurz anschlägt. fremde werden einmal kurz angebeld und dann akzeptiert. anderen hunden gegenüber ist er neugierig aber nicht aggresiv. wir gehen 3-4 mal am tag raus, davon ein mal 1,5-2 std. über feld und wiese. meine frage ist, ab wann kann ich ihn ca. von der leine lassen? lg. sascha

    • Hallo Sascha
      Ich an deiner stelle würde es mit einer Schleppleine versuchen bevor du den Hund ohne leise laufen lässt
      Außerdem solltest du dir mal überlegen ob du mit ihm in die hundeschule gehst ist sehr empfehlenswert

  3. Seid letzten Monat sind wir im Besitz einer ca. 6 Monat alten Schäferhund mix Hündin. Sie ist knapp 48cm groß Und leider gegenüber anderer Hunde aggresiv und bellt und knurrt. Sie beschützt unsere Wohnung von Anfang an indem sie die Person die rein will anbellt und nach intensiven kennen lernen erst akzeptiert. Wahrscheinlich ist sie mit einem Dobermann gekreutzt worden.

  4. Mein erster Hund war ein Schäferhund-Collie-Dobermann Mix- Mädchen und zeit ihres Lebens ein Traumhund. Sie stammte aus einem Tierheim, angeblich bissig und sollte getötet werden, da sie als nicht vermittelbar erschien. Sie wurde abgegeben, da sie in einer Familie mit einem behinderten Kind, dessen Spielzeug sie sein sollte und nach der Welpenzeit in einen Zwinger entsorgt wurde, nachdem die Familie feststellte, dass ein Hund kein Spielzeug ist und dann mit 7 Monaten ins Tierheim gebracht verbracht wurde. Uns wurde vor der Tötung ein Versuch seitens des Tierheims zugestanden.

    Schiwa war anhänglich und treu, war ein typischer Einmann- bzw. Einfrau- Hund. Ihre Hundeliebe galt mir und weit danach an 2. Stelle meinem Mann. Sie war Zeit ihres Lebens gehorsam, zeigte nie Interesse an anderen Menschen, blieb freundlich an unserer Seite, ließ sich auch von jedermann gefahrlos anfassen ohne jedoch die Nähe anderer zu suchen. Auch für Kinder stellte sie keinerlei Gefahr dar. Sie lief immer frei und ohne Leine, auch in der Stadt. Als Reitbegleithund war sie unschlagbar, hatte keinerlei Jagdtrieb, spielte für ihr Leben gerne Ball, “hol das Stöckchen” und liebte das Schwimmen. Sie war Begleiterin in allen Lebenslagen und immer mit dabei. Alleine in der Wohnung, wenn es denn unbedingt notwendig war, gab es keine Probleme.Sie zeigte keinerlei Aggression gegen Artgenossen und vertrug sich sowohl mit Rüden als auch mit anderen Hündinnen.
    Einzige Macke: Beim Autofahren (was uns nicht hinderte mit ihr im Auto bis nach Griechenland fahren und mehrfach nach Frankreich zu fahren) fing sie zu jammern an, wenn angehalten wurde. Das war nervig. Sie war Zeit ihres Lebens ein kerngesunder Hund und verstarb (unkastriert) 10jährig an den Folgen einer Gebärmutter OP.
    Als Nachfolge kam nur ein Schäferhund-Mix in Frage. Diesmal 1/4 Schäferhund, 1/2 Collie. 1/4 Border. Lizzy wurde bei bester Gesundheit fast 16 Jahre alt und starb nachweislich (wie unsere beiden Katzen) an einer Vergiftung durch einen Tierhasser.

    Sie war ein ausgesprochen Mensch bezogener Hund, alle die ihr begegneten mochten sie. 6 Jahre war sie (als erster Hund in Hessen und gegen erhebliche Bedenken seitens der Klinikleitung und auf mein Drängen doch etabliert) eine hervorragende Therapiehündin. Sie war sehr, sehr bewegungsfreudig und benötigte viel Bewegung. Lebhaft, gutmütig, freundlich gegen (fast) alle Lebewesen. Sie hatte im Dorf eine Erzfeindin und die beiden mochten sich nicht. Ansonsten verträglich mit Katzen, Pferden, Hunden aller Art und geschlechtsneutral. Auch sie lief meist ohne Leine und war absolut reisefreudig. Sie konnte z.B. auf Festivals frei herumlaufen, liebte große Menschenmengen, blieb aber immer in Sichtweite. Sie lebte jeweils mit 2 weiteren Hunden im Haushalt (Collie, Jack-Russel-Mix, wobei es sich hier um 2 Generationen handelte). Kurzum, der beste Hunde der Welt und seit ihrem Tod vor 3 Jahren noch immer vermisst.

    Fazit: Wir haben derzeit 2 Collies und einen Terrier-Mix aus der Tötungsstation und sind immer auf der Suche nach einer neuen Traumhündin in Art der oben genannten.

  5. Ich wollte zu meinen vorherigen Beschreibungen zu Schiwa und Lizzy noch bemerken:
    Beide waren für Hündinnen sehr groß. Lizzy 64 cm, Schiwa 66 cm. Beide waren vorwiegend schwarz mit einigen Abzeichen, die den jeweiligen Mix erkennen ließen. Schiwa war stockhaarig, Lizzy hatte ein weiches seidiges Fell durch den Borderanteil.

  6. Wir hatten bis vor kurzer Zeit einen charakterlich absolut tollen Mischlingshund.
    Er sah eigentlich aus wie ein Schäferhund mit besonders großem Brustkorb, großem, breiten Kopf, überdurchschnittlich muskulös und mit riesigen, kräftigen Pfoten. Er wog ca. 50 Kg und hatte dabei eine Schulterhöhe von 67 cm. Er hatte eine sehr tiefe Stimme und war von seiner Erscheinung her absolut beeindruckend. Das Fell war besonders am Halskragen dick und bis auf einen kleinen weißen Fleck an der Brust am gesamten Körper rötlich-braun, genau so, wie die Fellfarbe im Brustbereich des Schäferhundes, welcher hier als Hintergrundgrafik abgebildet ist. Die Nase war schwarz und im letzten Drittel leicht nach unten geknickt. Die Oberlippen hingen, wie bei einem Bernhardiner herunter.
    Wir hatten Ihn aus dem Tierheim und nahmen an, dass er gezielt so gekreuzt wurde.
    Wer kann uns helfen genau so einen Hund wieder zu sehen? Wer weiß, was das für eine Mischung war?

  7. Wir haben ein griech.Brackemixhund mit 16 Wochen aus einem Tierheim geholt. Sein Äußeres ähnelt aber immer mehr, dem eines Schäferhundmix. Auch zeigt er bis jetzt überhaupt kein Jagdverhalten.Er ist jetzt 1 Jahr alt und hütet das Haus.Schlägt an, wenn Fremde kommen. Beobachtet alles und ist sehr ruhig in seinem Wesen. Auch ist er ein sehr anhänglicher Hund. Er geht nicht auf fremde Menschen zu. Auf alle Fälle hat er bis jetzt eine Schulterhöhe von 52 cm und wiegt 21 kg, für einen Schäferhund zu klein. Er hat Schlappohren und Wolfskrallen. Alle Hundehalter die uns treffen, fragen was für ein Schäferhundmix es ist. Seine Ängstlichkeit gegen Fahrräder, alte Menschen im Rollstuhl gibt sich langsam. Am liebsten ist es ihm, wenn alle zusammen sind und etwas unternehmen. Er räumt sein Spielzeug gerne auf und schaut im Garten ob alles in Ordnung ist. Alleine bleiben war und ist kein Problem. Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut. 2-3 h tägl. ist er mit uns unterwegs bzw. kann mit seinen Hundefreunden spielen. Er holt den Ball nur wenn er will. Für ihn ist laufen bzw. rennen wichtiger. Auch sitzt er gerne auf einer Erhöhung und beobachtet alles. Als Brackemix geholt und sich als Schäferhundmix entpuppt. Er ist ein toller Hund.

  8. Monika jaehnsch. Seit 1974 hatten wir immer reinrassige schäferhunde nun habe ich ein
    Malamut mischling.-reinrassiger Schäferhund 5Monate alt Angst vor alles was laut ist oder vor Sachen die er noch nie gesehen hat man muss ihn mit der leine ran ziehen damit er sieht das ihm nicht passiert nur seine eigenen versucht er zu komadieren indem er das springen und zuschnappen nicht lassen kann aus heiterem Himmel herraus macht er das auch das er manchmal die Schnauze so gross auf hat macht mir sorgen ist mein Sunny vielleicht agressiv oder vieleicht krank zum Training gehen wir auch ich mache mir große Sorgen mo

  9. Seit 3 Monaten habe ich meine 10 Jahre alte Schäferhund mix Dame, was noch mit drin ist ist leider unbekannt da ich sie aus dem Tierschutz habe… Sie ist ein Schatz, kann manchmal aber echt Dickköpfig sein… Sie ist auch sehr ängstlich, was wahrscheinlich daran liegt da sie ein Straßenhund war

  10. Guten Morgen und ein frohes neues Jahr :-).

    Wir haben seit 2 Wochen aus dem Tierschutz einen 2 Jahre alten Mischling.
    Beim Surfen im Internet bin ich auf Ihre Internetseite aufmerksam geworden und beim Ansehen der Bilder habe ich “unseren” Hund entdeckt.
    Der Hund, der auf dem Bild bei der Rettungshundeausbildung abgebildet ist, sieht genau aus wie unserer Mischling.
    Seitdem weiß ich schon mal das ein Schäferhund mit drin ist. Allerdings habe ich keine Ahnung, was noch für eine Rasse dabei ist.
    Können Sie mir helfen und wissen Sie vielleicht, was es noch sein könnte?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Habe schon das ganze Internet abgesucht, aber selbst nichts gefunden und mir nun gedacht: warum soll man nicht Experten fragen :-).

    Vielen Dank und Gruß
    Daniela Reddig

  11. Hallo,

    ich hatte einen weiblichen Schäfermix. Die Mama war ein Altdeutscher Schäferhund und der Papa ein weißer Schäferhund. Meine Maya war ein liebevoller Hund. Sie hat es geliebt draußen in der Natur zu sein, egal ob wir im Wald joggen waren, in der Wiese zum Frisbee spielen oder im Weiher zu schwimmen. Hauptsache Sie hatte viel Aktion. Abends lag Sie immer neben mir auf der Couch und wir haben gekuschelt oder rum geblödelt. Meine Katze war einer Ihrer besten Freunde. Ein Herz und eine Seele 🙂
    Maya hat sich auch immer über Besuch gefreut, nur anfangs bei Fremden hat Sie auch mal gebellt und uns beschützt aber Sie hat nie jemanden was getan. So bald ich Ihr gezeigt habe das die Person nicht fremd für mich ist, war alles gut.
    Meine Maya war für mich einfach der treuste und liebevollste Hund den man haben kann. So einen Hund kann man sich nur wünschen.
    Leider ist Sie im September 2016 verstorben, der Verlust sitzt noch sehr tief bei uns in der Familie.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.